Nun habt ihr gelernt, Kontakt zu euren persönlichen Engeln aufzunehmen.

Es muss euch klar sein, dass euer Leben einfacher und glücklicher sein wird, wenn ihr euch an eure Engel wendet. Ihr werdet sehen, wie viele „glückliche Zufälle“ und Umstände euch das Leben bringen wird.

Die Engel sind auf die Frequenz des Glücks eingestimmt. Des Glücks und der Liebe. Sie wollen Menschen glücklich machen und das ist ihre Mission. Für sie existiert nichts anderes. Es sind eure Helfer, die sich von Liebe geradezu ernähren. Das macht sie unglaublich glücklich.

Sie waren seit eurem Anbeginn hier auf dem Planeten Erde. In Zeiten der Kriege und Feindseligkeit schrumpft ihre Energie buchstäblich zusammen. Sie müssen aufpassen, dass sie sich solchen Orten lieber nicht nähern. Ihr könnt euch vorstellen, dass wenn sich ein Mensch inmitten eines hoffnungslosen und brutalen Krieges befindet, er ziemlich kleine Chancen hat, sich aus diesen niedrigen Frequenzen zu befreien, weil die Engel hier Angst haben. Dann kann nur noch die göttliche Kraft helfen, welche am mächtigsten ist und sich positiv zu jedem beliebigen Ort auf der Erdkugel durchkämpfen kann.

Vor Orten, die geradezu vor negativer Energie sprühen, ist es besser wegzulaufen oder davon wegzugehen. Die Engel fühlen und wissen, dass wenn sie sich länger an solchen Orten aufhalten, sich ihre Anbindung an die göttliche Kraft verringert und dadurch ihre eigene. Das gleiche gilt auch für euch.

Gebt acht auf Orte, welche früher Kriegsgebiete gewesen sind, auf Orte, an denen sich irgendein großes Unglück ereignet hat oder an denen ihr einfach fühlt, dass sie euch nicht gut tun. Vertraut eurem Instinkt und behaltet im Hinterkopf, dass euch euer inneres Gefühl nicht enttäuschen wird.

Beim Betreten solcher Orte verkleinert sich die Aura des Menschen um ein Vielfaches. Vielleicht fühlt ihr das nicht sofort, aber bei der nächsten negativen Situation oder beim Besuch eines weiteren niedrig schwingenden Ortes fängt eure Aura an zusammenzubrechen und die hinzukommenden Negativitäten durchstechen eure Aura buchstäblich. Dann fehlt nicht mehr viel, bis euer Körper beginnt krank zu werden.

Deshalb – sobald ihr irgendeine niedrige Energie spürt, durchleuchtet euch von oben und bittet eure Engel, dass sie euch helfen, eure Aura wieder „aufzuziehen“ und in den ursprünglichen Zustand zu bringen.

Fortsetzung: Kirchen, Kathedralen, Friedhöfe und andere heilige Orte