Heilen mit Symbolen (auch Heilige Geometrie genannt)
Arbeit mit Meridianen

Nach der Neuen Homöopathie weiß man, dass Biosysteme im menschlichen Körper in permanentem Energie- und Informationsaustausch stehen und die menschliche Haut dabei die Grenze zwischen Innen und Außen darstellt. Man kann durch Anbringen (Anmalen) von geometrischen Mustern in Form von Strichcodes diesen Dialog heilbringend beeinflussen. Die Vermessung von Biosystemen wird mit einer Einhandrute auf Basis biophysikalischer Messmethoden durchgeführt.

Der Wirkungsbereich reicht vom Einsatz bei akuten Beschwerden wie zum Beispiel Prellungen oder Schmerzen bis hin zur Behandlung chronischer Prozesse.

Bei vielen Heilvorgängen wird Wasser als Träger und Transportmittel verwendet, um die Informationen in das Zellwasser des Klienten zu schleusen.

Diese Methode ist sehr sanft, nicht invasiv und zeigt (vielleicht deshalb) beeindruckende Heilerfolge. Zudem werden Klienten angeleitet, wieder vermehrt ihre Eigenverantwortung für ihren Heilungsprozess wahrzunehmen.

Tipp: www.natur-wissen.de;
www.raum-und-zeit.com